Marketenderinnen als lebendiges Netzwerk

Das diesjährige dritte Tiroler Marketenderinnen-Treffen am 24. August findet ganz im Zeichen der freundschaftlichen Vernetzung statt. „Wir wollen dieses Jahr ein länderübergreifendes Treffen in der Alpenregion schaffen, das den Erfahrungsaustausch von Werten und Traditionen unserer Kultur unterstreicht“, sagt Franziska Jenewein (BTSK).

Nach den ersten zwei Treffen blüht die Idee und das Konzept des Tiroler Marketenderinnen Treffens weiter und trägt bereits Früchte, die Marketenderinnen vernetzen sich. „Marketenderinnen im Tiroler Schützenwesen sind wesentliche Trägerinnen und Mitgestalterinnen von Tiroler Brauchtum und Schützentradition“, beschreibt die Bundesmarketenderin Franziska Jenewein (Bund der Tiroler Schützenkompanien). Auch bei der diesjährigen Veranstaltung freut man sich auf den Austausch zwischen Nord-, Ost-, Süd- und Welschtirol – zwischen Österreich und Italien. Mit den Gästen aus Bayern kommt eine dritte Länderkomponente, Deutschland, dazu. „Im Dialog werden wir unser unterschiedliches Rollenbild reflektieren, um einen gleichberechtigten Platz zu finden. Unser Ziel ist es, den Weg gemeinsam mit Männern und Frauen im Schützenwesen zu gehen.“ Ebenso Bundesmarketenderin Manuela Lastei (SSB) schätzt die Veranstaltung, auch wenn viel Arbeit dahinter steckt, eine so große Veranstaltung auf die Beine zu stellen: „Aber es lohnt sich und das Ergebnis ist neue Freunde kennenzulernen, über andere Aktivitäten informiert zu werden und aktiv dabei mitzuarbeiten. Es tut gut, längere, aber auch kurze Gespräche mit den Marketenderinnen der verschiedensten Kompanien aller Tiroler Landesteile zu führen.“

Treffen aller Vertreterinnen aus Tirol

Im Vorfeld sind bereits gespannte Stimmen der Zillertalerinnen auf die weiteren Marketenderinnen zu hören. „Es ist für uns ein eindrucksvolles Erlebnis, das wir mit so vielen Marketenderinnen gemeinsam an solch einer Veranstaltung teilnehmen dürfen. Es zeigt uns, wie viele junge Mädels genauso motiviert sind und mit Herzblut die Tradition zusammen mit den Schützen aufrechterhalten“, sind sich die Frauen der Kompanie Hart einig. Auch in Schlitters zeigt man sich begeistert, man werde auf Marketenderinnen aus Nah und Fern, auf bekannte und neue Gesichter treffen, so Karin Weidlinger aus der Schützenkompanie.
Lastei freut sich ebenso bereits auf eine rege Teilnahme der Frauen aus den verschiedenen Kompanien: „Es ist nicht nur ein Austausch von Brauchtum und Kultur, sondern auch ein Austausch von Fachwissen, welches seit Generationen weitergegeben wird." Jenewein bekräftigt: „Ich erhoffe mir viele motivierte Marketenderinnen aus den Kompanien, um in einem lebendigen Netzwerk sein zu können und einen regen Austausch miteinander zu pflegen. Wir wollen gemeinsam, Frauen und Männer, unsere Traditionen und unser Brauchtum abbilden und im lebendigen Prozess gestalten sowie für die Zukunft behalten.“ Ein umfangreiches Rahmenprogramm ist mit Anmeldung möglich.

ZITAT:

„Wir sind stolz darauf, dass es das Treffen der Marketenderinnen alle zwei Jahre gibt, ein Fest der Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit.“Bundesmarketenderin Franziska Jenewein (BTSK), Manuela Lastei (SSB), Chiara Guetti (WTSB)


Pressekontakt:

Günther Fankhauser

GMedia

Mail:presse@gmedia-service.at

Mobil: 0664/2149490


Ort Kaltenbach
Datum 02.08.2019
Die Bundesmarketenderin Franziska Jenewein (Bund der Tiroler Schützenkompanien). Foto: Hartwig Röck

Die Bundesmarketenderin Franziska Jenewein (Bund der Tiroler Schützenkompanien).
Foto: Hartwig Röck

Download

Bundesmarketenderin Manuela Lastei (SSB) Foto: beigestellt

Bundesmarketenderin Manuela Lastei (SSB)
Foto: beigestellt

Download

Bundesmarketenderin Chiara Guetti (WTSB) Foto: beigestellt

Bundesmarketenderin Chiara Guetti (WTSB)
Foto: beigestellt

Download

Das letzte Marketenderinnen Treffen fand in Pfalzen statt. Foto: beigestellt

Das letzte Marketenderinnen Treffen fand in Pfalzen statt.
Foto: beigestellt

Download